Sonntag, 23.12.2018

Advent im St. Jakob Haus

Advent im St Jakob Haus Nordhausen Macht hoch die Tür, die Tor macht weit... getreu dem Lied aus dem 17. Jahrhundert waren im Advent die Türen und Herzen für die Ankunft des Herrn der Herrlichkeit geöffnet. Voller weihnachtlicher Vorfreude nahmen unsere Bewohner/innen und Gäste des St. Jakob Hauses an zahlreichen Veranstaltungen und Angeboten im Haus teil. Den Einstieg in die Adventszeit bot die Lesung der "Schreiberlinge", ein Literaturzirkel aus Nordhausen. Selbstverfasste Anekdoten und Geschichten wurden amüsant und warmherzig vorgetragen von Monika Franz und Annerose Ahlert, Ute Söchting und Rudolf Zimmermann. Am 12.12. fand zum ersten Mal in der Geschichte unseres Hauses ein Adventsmarkt statt. An einigen Ständen konnten unsere Bewohner/innen und Gäste für ihr leibliches Wohl sorgen und auch Geschenke für ihre Lieben erwerben. Die Gitarrengruppe der Kreismusikschule und der Posaunenchor Nordhausen umrahmten diesen Nachmittag musikalisch. Weihnachtliche Klänge durchzogen auch die kommenden Tage im Advent. So traten die Instrumentalgruppe der Nordthüringer Lebenshilfe, der Kindergarten „Kleine Strolche“ aus Görsbach sowie die Schüler der ProVita Akademie Nordhausen auf. Am Heiligen Abend öffnete sich dann die Tür der Kapelle unseres Hauses für das Krippenspiel, welches von unseren Mitarbeitern/innen aufgeführt und vom Mitarbeiterchor musikalisch umrahmt wurde. "Er ist die rechte Freudensonn, bringt mit sich lauter Freud und Wonn..“" Das Leitungsteam bedankt sich im Namen der Heimbewohner/innen bei allen Mitwirkenden, die mit „Freud und Wonn“ unsere Herzen erreicht haben. Kirstin Volkmann (stellvertr. Heimleiterin)

Krippenspiel 24.12.2018
Render-Time: -0.830692