Donnerstag, 23.05.2019

Ausflug zum Possen

Possenfahrt der Hermann-Arnold-Stiftung Ein sonniger Tag war er, der 23. Mai 2019, ideal um einen Ausflug zu machen. So starteten um 9.30 Uhr zwei Autos von der Hermann-Arnold-Stiftung in Richtung Possen, dem 431,5 m ü. NHN hohen Berg der Hainleite im thüringischen Kyffhäuserkreis. Im Gepäck waren Bewohner und Mitarbeiter der Einrichtung ebenso wie gute Laune. Beim Aussteigen aus den Autos bestaunten die Mitfahrenden den 42 Meter hohen Possenturm, der die grünen Baumspitzen überragte. Dieser gilt als der älteste und höchste Aussichtsturm Europas. Als erstes setzte sich die Gruppe in Richtung des großzügigen Freigeländes in Bewegung und bestaunte die zahlreichen Tiere im weitläufigen Wildgehege. Rotwild, Erdmännchen, Emus und die Wildbären zogen die Aufmerksamkeit aller auf sich. Beim gemeinsamen Mittagessen wurden Erinnerungen aus vergangenen Tagen erzählt, die die Bewohner mit dem Possen in Verbindung brachten. Frisch gestärkt ging es weiter, um die Hängebauchschweine, Kaninchen und Meerschweine zu beobachten. Ein Highlight des Ausflugs war der Streichelzoo, der kleine und große Ziegen, Schafe und Esel beherbergt. Die Sonne verwöhnte die Besucher, so dass zum Ende des Possenbesuchs noch am liebevoll gestalteten Teich verweilt und gemeinsam ein Eis geleckt wurde. Während der anschließenden Heimfahrt wurden gleich neue Pläne für die nächste Ausfahrt geschmiedet… Ziel soll dann der Zoo in Leipzig sein. Die Reisegruppe vom Ammerberg

Render-Time: 0.182531