Freitag, 02.02.2018

Infoabend mit dem Ambulanten Palliativnetzwerk Nordthüringen

Am Abend des 02. Februar 2018 hatte die Einrichtung zum Informationsabend für Bewohner und deren Angehörige zum Thema „Patientenverfügung- Wünsche und Bedürfnisse in der Sterbephase“ eingeladen. Frau Jödicke begrüßte die Teilnehmer und stellte anwesende Gäste vor. Als Gäste waren Herr Laschek und Frau Schöter geladen worden. Herr Laschek (Koordinator bei APANOR) erläuterte ausführlich die Arbeit des ambulanten Palliativteam, unheilbar schwerstkranke Menschen in ihrer besonderen Lebensphase zu unterstützen. Im Mittelpunkt stehen dabei die Wünsche und Bedürfnisse der Patienten und ihrer Angehörigen. Herr Laschek informierte zusätzlich auch über das Palliativnetzwerk, welches aus spezialisierten Palliativärzten sowie Pflegefachkräften besteht und Hand in Hand mit Sanitätshäusern und anderen Dienstleistern die optimale Betreuung und Versorgung schwerstkranker Menschen in der Häuslichkeit und auch im Pflegeheim gewährleistet. Seit Jahren besteht eine gute Zusammenarbeit zwischen APANOR und der Hermann-Arnold-Stiftung. Im Anschluss gab es wichtige Erläuterungen zum Thema Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung durch Frau Schröter vom Hospizverein Nordhausen e.V. Der Verein hat die Aufgabe, schwerkranke und sterbende Menschen und ihre Angehörigen in Ihrer häuslichen Umgebung dabei zu unterstützen, ihre letzte Lebenszeit so lebenswert wie möglich zu gestalten. Dies erfolgt durch ehrenamtliche Hospizbegleiter, die eine entsprechende Qualifikation besitzen und stetig fortgebildet werden. Zusätzlich ist Frau Schmidt als Hauptamtliche Mitarbeiter und Koordinatorin auch in beratender Funktion tätig. Nach allgemeinen Erläuterungen gab es die Möglichkeit, dass spezielle Fragen z.T. auch am direkten Beispiel besprochen werden konnten. Somit konnte die ein oder andere Unsicherheit oder Frage gut geklärt werden. Abschließend gab es noch kleine Gesprächsrunden aber auch detaillierte Anfragen an die Gäste und die Einrichtungsleitung, so dass es ein informativer und gelungener Abend für alle Beteiligten war. Susann Jödicke- Einrichtungs- und Pflegedienstleitung

Render-Time: -0.601374