Montag, 08.01.2018

Sternsinger in der Hermann-Arnold-Stiftung

Sternsinger in der Hermann-Arnold-Stiftung Regelmäßig findet am Montag Vormittag der Gottesdienst durch Pastorin Elisabeth Alpers-von Biela für die Bewohner in der Hermann-Arnold-Stiftung statt. Am 08.01.2018 wurde dieser Gottesdienst gemeinsam mit den Sternsingern zelebriert. Die Kinder der Evangelischen Grundschule erzählten hierbei die Geschichte der Sternsinger und deren Taten und es wurde zusammen mit den Bewohnern gesungen. Im Anschluss wurde der Segen an die Türen der Hermann-Arnold-Stiftung angebracht und die Gruppe zog weiter. Als Sternsinger bezeichnet man eine Gruppe von Menschen – meist Kinder –, von denen dem Brauchtum gemäß drei als die Heiligen Drei Könige verkleidet sind. Sternsingergruppen ziehen in der Zeit von Weihnachten bis zum Fest der Erscheinung des Herrn am 6. Januar durch die Gemeinde, bringen an den Türen von Häusern und Wohnungen den Sternsingersegen an, inzensieren mit Weihrauch und sammeln auch Geld für wohltätige Zwecke. Sternsinger werden von der jeweiligen Pfarrgemeinde ausgesandt. Den Menschen, die ihnen die Tür öffnen oder einlassen, singen die Sternsinger Lieder, sprechen ein Gebet oder sagen ein Gedicht auf. Dann schreiben sie an die Haustüren oder die Türbalken mit geweihter Kreide die traditionelle Segensbitte C+M+B mit der jeweiligen Jahreszahl. Ein großes Dankeschön hierfür von den Bewohnern und Mitarbeitern. Susann Jödicke- Einrichtungsleitung

Render-Time: -0.250335