Donnerstag, 19.09.2019

Zoobesuch in Leipzig

Aus einer spaßigen Idee wurde Ernst… … der Leipziger Zoo war das Ziel eines Tagesausfluges mit den Bewohnern der Hermann Arnold-Stiftung. Insgesamt 11 Personen hatten sich am frühen Morgen aus Nordhausen auf den Weg gemacht, um einen besonderen Tag zu erleben. Am 18. September 2019 um 11 Uhr standen die Bewohner, Mitarbeiter und Angehörige erwartungsvoll vor dem Eingang des Leipziger Zoo. Der Zoo Leipzig ist ein 26 Hektar (davon 2,1 Hektar Wasserfläche) großer parkartig gestalteter Zoologischer Garten, nordwestlich der Leipziger Innenstadt. Er zählt zu den artenreichsten Zoos in Europa… und diesen galt es zu besichtigen. So erlebten die Besucher die unterschiedlichen Themenbereiche des Zoos mit den entsprechenden Tierarten. Von den Elefanten über den Amur-Tiger, die Gorillas und Ameisenbär… alle waren begeistert über die Tiervielfalt ebenso wie die großzügige und detailverliebte Gestaltung der Anlage. Die Senioren berichteten davon, dass Sie vor vielen Jahren diesen Zoo besucht hatten und waren erstaunt, wie viele positive Veränderungen sich über die Jahre ergeben haben. Immer wieder legte die Gruppe kleine Pausen zum Verweilen, aber auch für einen kleinen Snack und Getränke ein. Im Zoo-Shop kauften sich am Ende einige Mitfahrer noch ein Souvenir als Andenken an den wundervollen Tag. Gegen 16.30 Uhr bestiegen dann alle fröhlich die Auto´s und die Heimreise wurde angetreten. Auf diesem Weg ein großes Dankeschön an Familie Drechsler für die Begleitung an diesem Tag. Frau Drechsler als Bewohnerbeiratsvorsitzende engagiert sich viel in der Einrichtung und unterstützt unter anderem auch bei ähnlichen Ausfahrten. Ebenso großer Dank geht an das Evangelische St.-Marienhospital in Bleicherode und das St. Jakobhaus in Nordhausen für die Bereitstellung der Fahrzeuge. Susann Jödicke- Einrichtungsleitung

Render-Time: 0.21613