Ambulant betreutes Wohnen

Dem Leben eine neue Richtung geben.

Das Ambulant Betreute Wohnen stellt ausschließlich eine ambulante, ganzheitliche Hilfe dar. Die Maßnahme orientiert sich an dem in der Hilfeplanung ermittelten individuellen Hilfebedarf von Menschen mit Suchterkrankungen und bietet ihnen Hilfe zur Selbsthilfe.

Ambulant Betreutes Wohnen ist als betreutes Einzelwohnen oder als betreute Wohngemeinschaft möglich.

Ziel des Ambulant Betreuten Wohnens ist eine Intensivierung der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben, die Verbesserung der Lebensqualität, das Anstreben und Erreichen einer zufriedenen Suchtmittelabstinenz.

suchthilfe.jpg

Leistungen

In unserem Haus befindet sich eine Wohngemeinschaft für suchtkranke Menschen mit 10 Einzelzimmern. Bad, Sanitär und Küche werden gemeinschaftlich genutzt. Zugangsvoraussetzung für den Einzug in die Wohngemeinschaft ist eine erfolgreich beendete stationäre Langzeit – Suchtbehandlung, bestehende Abstinenzbereitschaft und Teilnahmebereitschaft an den therapeutischen Angeboten. Zudem muss eine Kostenzusage des Leistungsträgers vorliegen.

Clean WG

Unsere Clean WG befindet sich im Dachgeschoss unseres Hauses. Hier wohnen bis zu 8 suchtkranke Menschen. Alle haben eine Langzeittherapie erfolgreich beendet und die Clean- Gemeinschaft soll der langfristigen Stabilisierung ihrer Abstinenz dienen. Sie nutzen bestehende therapeutische und freizeitpädagogische Angebote unseres Hauses und gestalten ihren Alltag mit den Schwerpunkten Wohnen, Arbeiten und Leben neu.
Auf der Basis von Abstinenz.

Unsere Bewohner haben je ein eigenes Zimmer sowie Küche und Bäder gemeinsam. Jeder Bewohner hat Anspruch auf Teilhabeleistungen welche in der Regel vom zuständigen Sozialleistungsträger finanziert werden, die Kosten können natürlich auch selbst übernommen werden.

Ambulant begleitetes Wohnen

Damit das Leben gelingt

Ambulante Begleitung (Teilhabeleistungen) kann in der Clean WG aber auch in der eigenen Wohnung stattfinden. Es wird in einer Hilfeplanung individuell ermittelt, in welchen Bereichen Hilfe notwendig und gewünscht ist. Für alle Formen der Begleitung ist die eigene Motivation und Mitwirkung- der Wille zur Abstinenz- die Voraussetzung. Ziel der ambulanten Begleitung ist eine Intensivierung der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben, die Verbesserung der Lebensqualität sowie natürlich zufriedene Suchtmittelabstinenz.

Die Voraussetzung für das Ambulant Betreute Wohnen in der Wohngemeinschaft, als auch das Ambulant Betreute Einzelwohnen, ist die Leistungsbewilligung durch den zuständigen Sozialhilfeträger. Besteht kein Anspruch auf Kostenübernahme durch das Sozialamt, kann die Hilfe auch auf Selbstkostenbasis erfolgen.

Kontakt

Suchthilfezentrum der Diakonie in Nordhausen
Schackenhof 2
99734 Nordhausen

Telefon: 03631 652440
Telefax: 03631 6524469

Mail: betreuteswohnen@diakoniewerk.com

Ansprechpartnerin Damaris Reichelt

Registrierung

Bitte rechnen Sie 3 plus 4.
Zurück zur Anmeldung

Passwort vergessen

Um Ihr Passwort zurückzusetzen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Sie erhalten dann eine E-Mail mit einem Link, um Ihr Passwort zurückzusetzen.
Bitte rechnen Sie 6 plus 9.
Zurück zur Anmeldung