Geschichte der Diakonie in Nordhausen GmbH

Im Jahre 1991 wurde der Verein Diakoniewerk Nordhausen gegründet. Im gleichen Jahr erhielt der Verein von der Stadt Nordhausen die Trägerschaft über die Pflegeheime "August Frölich" und "Hermann Arnold". Später kam die "Psychosoziale Beratungsstelle für Suchtkranke und deren Angehörige" hinzu.

Mit Hilfe von Fördermitteln des Deutschen Hilfswerkes erfolgte die teilweise Sanierung des Altbaus bzw. die Errichtung eines Anbaus in der Hermann-Arnold-Stiftung. Im Pflegeheim "August Frölich", das nach Übergang zur Diakonie auf den Namen "Martin Luther" getauft wurde, gab es keine größeren Investitionen.

Im Jahre 1998 entschloss sich der Verein, mit der Stiftung "Maria im Elende", welche ein Pflegeheim in Elende betrieb, zusammenzugehen. Daraus entstand nach zähem Ringen die Diakonie in Nordhausen/Stiftung "Maria im Elende" GmbH. Ebenso wie das Martin-Luther-Heim war auch das Pflegeheim in Elende stark sanierungsbedürftig.

Als Ersatzbau für Elende entstand das Ev. St. Marien-Hospital in Bleicherode, welches Ende 1999 nach mehrjähriger Bauzeit seiner Bestimmung übergeben werden konnte. Für das Martin-Luther-Heim konnte im Jahr 2001 das St. Jakob Haus, mitten in der Stadt Nordhausen gelegen, eröffnet werden.

Ab 2000 betreuen wir im Namen der Diakonie unsere zwei Kindertagesstätten im Landkreis Eichsfeld. In Werningerode die Kita „Sonnenschein“, welche bereits seit 1959 als Kindergarten betrieben wird. Damals verstand man einen Waschraum als Waschbank mit Schüssel und der Spielplatz war ein angemietetes Stück Wiese.
Im Ort Stöckey liegt unsere zweite schöne Kita „Pinocchio“. Hier werden seit mehr als 30 Jahren Kinder pädagogisch betreut in Anlehnung an die Fröbel Theorie.

In 2022 haben wir unser Angebot erweitert und neu die Tagespflege "St. Johannis" in Harztor OT Niedersachwerfen eröffnet.

diakonie-home.png

Registrierung

Bitte rechnen Sie 8 plus 2.
Zurück zur Anmeldung

Passwort vergessen

Um Ihr Passwort zurückzusetzen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Sie erhalten dann eine E-Mail mit einem Link, um Ihr Passwort zurückzusetzen.
Bitte rechnen Sie 4 plus 3.
Zurück zur Anmeldung